Geschichte

Anamma wurde von drei Gründern gegründet und entwickelte sich schnell zum größten Hersteller von vegetarischem Fleischersatz in Nordeuropa. Seit dem Sommer 2015 ist die Marke in Besitz von einem der führenden Lebensmittelunternehmen Schwedens – Orkla Foods Sverige AB.

DIE IDEE HINTER DER MARKE
Leider tragen Lebensmittel stark zur globalen Erwärmung bei. Fleisch und Milchprodukte sind die größten Umweltsünder, die es gibt, und für mehr Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, als alle Autos, Busse, Lkws und Flugzeuge zusammen (Quelle: UNO). Veganes Essen anstatt Fleisch zu wählen bedeutet deshalb, dazu beizutragen, die Emission von Treibhausgasen zu senken. Es ist eigentlich unglaublich, dass Sie mehr für die Umwelt tun können, indem Sie sich für veganes Essen entscheiden, als was Sie tun können, indem Sie Ihr Auto verkaufen.

Alle Produkte von Anamma sind vegan, und wir sind in Schweden bei veganem Fleischersatz führend. Das heißt, dass wir in unseren Produkten keine Eier, Milch, Käse oder andere tierischen Zutaten verwenden.

Die Mehrheit unserer Produkte basiert auf Protein aus Sojabohnen, das laut der WHO eines der wertvollsten Proteine ist, die der Mensch aufnehmen kann. Die Sojabohnen werden in Europa, den USA und in Kanada angebaut. Die Anbaugebiete liegen somit NICHT in einem der empfindlichen Regenwaldgebiete. Außerdem ist unsere Rohware getrocknet, und auf diese Weise wird die Umweltauswirkung beim Transport minimiert.

Selbstverständlich ist unser Soja nicht gentechnisch verändert (GMO), das wird anhand von Proben aus dem Rohmaterial bei jeder Lieferung sichergestellt.